Neuigkeiten

Mittwoch, 28. Juli 2021

Mit Expertise aus der Krise – Das Spitzenpersonal zur Bundestagswahl

Die PARTEI ist sehr gut. Sie hat außerdem ECHTE Expertise auf ihren Landeslisten zur Bundestagswahl platziert, damit endlich Sachverstand in das Hohe Haus einzieht. Wir möchten hier nun die Fr. Dr. und ihre promovierten Listennachbarn Euch, dem schlauesten Wahlvieh, vorstellen.


Technikhistorikerin und Kulturwissenschaftlerin Dr. Woschech hat den Draufblick. Wo andere sich in den dunklen Gängen der Politrethorik verlaufen, bleibt die Frau Dr. mit präziser Denke auf dem lichten Pfad der Wahrheit.

„Der von Industrie und bundesdeutscher Verkehrspolitik geförderte Hype um die Elektromobilität favorisiert eine reine Antriebswende. Eine wirkliche Verkehrswende erfordert hingegen die radikale Abkehr von der individuellen Massenmotorisierung bei gleichzeitigem forcierten Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel und der Förderung aktiver individueller Mobilität per Fahrrad und zu Fuß. „Verzichte“ und „Verbote“ sollten als Angstvokabeln der Autoindustrie demaskiert werden und ganz im Gegenteil als Chancen auf ein menschen- und umweltfreundliches Miteinander begriffen werden. Die Beschwörung technischer Innovationen stellt mithin einen beliebten Weg dar, wirkliche Veränderungen abzuwehren, wenn diese nicht erwünscht sind.

Dafür will sie sich im Bundestag einsetzen:

  1. Freie Fahrt für freies Klima.
  2. Flugtaxis für Pinguine.
  3. Innovation eine Heimat geben: ein Atommüllendlager für das Erzgebirge.

    >>> Der sehr gute Text von Frau Dr. Woschech zum Nachlesen HIER

Der Chemiker, Solarexperte und aktuell mit der Förderung von Lithium aus dem Erzgebirge (!) beschäftigte Dr. Reinecke ist Experte auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien. Wie er die Lage der Welt sieht und was daran zu ändern ist, hat er beim MDR-Kandidaten-Check zum Besten gegeben:

„Dafür will er sich im Bundestag einsetzen:
1. Bedingungslose soziale Grundsicherung für ALLE
2. Sozial gerechte Umstellung auf 100 Prozent erneuerbare Energieträger in den kommenden zehn Jahren“

Doch nicht nur da, sondern auch in der Sendung „Der Traum von 5 Prozent“ hat Dr. Reinecke seine ihm eigene Grundvernunft darstellen dürfen. Sehen und Hören Sie hier:

Aber natürlich kann der Dr. Reinecke nicht nur reden. Er kann auch denken und das zu Papier bringen. Die Lösung all unserer Energieprobleme liest sich HIER


Seines Zeichens Psychodoktor und Statistik-Nerd, ist Dr. Michael Höfler nicht nur derjenige, der die nackten Fakten mit Zahlen kennt, er hat sie auch noch richtig interpretiert. Hatte er schon längst die Zeichen der Zeit erkannt, war es ein leichtes ihn für eine PARTEI-Kandidatur zu überzeugen. So spricht er über sich selbst:

„Politisch fordert Höfler, dass die Menschen abgeholt werden, wo sie stehen geblieben sind. Er plädiert für mehr akademische Sprache im Bundestag und eine Aufschiebung des Klimakollapses um einige hundert Jahre, bis das Problemgengelage abgetragen ist. Michael Höfler schrieb jahrelang wutentbrannte Leserbriefe bzw. „Briefe an die Leser“ für die PARTEI-Gründys von Titanic und kann bereits auf eine gescheiterte Karriere als PARTEI-Politiker zurück blicken. In seinem Podcast tontrug.de trägt er clowneske Narrative vor. Last but least nutzt er jede unpassende Gelegenheit, um Menschys für die Hermes-Phettberg-Methode des Entgenderns zu begeistern.“

Natürlich hat Höfler sich auch den MDR-Kandidatencheck nicht entgehen lassen, um seine Weisheiten in die Welt zu tragen:


Salzwasserexperte und Mangrovenliebhaber Dr. Ronny Peters beschäftigt sich auf seiner Arbeit mit dem Funktionieren von Ökosystemen – eine verdienstvolle Aufgabe, denn der Mensch hat es sich bekanntlich zum Auftrag gesetzt ebenjene Systeme gehörig und bestenfalls irreparabel durchzuschütteln.

„In der heutigen Zeit rückt der Raubbau an der Natur und die Folgen der eigentlich immer im Vordergrund stehenden, wirtschaftlichen Entwicklung immer mehr in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins. Auch wenn die Zerstörung von Ökosystemen immer noch schneller voranschreitet als Reparationen der Schäden, gibt es durchaus Bemühungen, dem entgegenzuwirken. Eine wichtige Grundlage ist dabei, dass überhaupt erst einmal klar ist, wie solche Ökosysteme funktionieren, was sie in welchen Gleichgewicht hält und was überhaupt die Bedingungen sind, dass sie existieren können.“

Dass Dr. Ronny nicht nur was von Salzwasserwäldern versteht, sondern auch sonst ein sehr patenter Typ ist, demonstriert er im MDR-Kandidatencheck:

„Dafür will er sich einsetzen:
1. Klimagerechte Renaturierung Deutschlands
2. Mehr Niederschlag
3. Abschaffung des Wirtschaftswachstums“

>>> Dr. Ronny ausführlich zu Mangroven, putzigen Garnelentieren und was das mit dem Meeresspiegel zu tun hat HIER


Der Philosoph und Bonvivant Dr. Morris Woschech ist Frau Dr. Woschech sein Mann und hat das einzig richtige mit seinem Philosphiestudium gemacht – Schüler und Schülerinnen eines Besseren belehren! Als Lehrkraft hat er allerdings nicht nur den Kleinen, sondern auch den Großen Dinge von Gewicht mitzuteilen.

„Es ist nicht zu fragen, was die Bildung für die Digitalisierung tun kann, sondern inwiefern sich die Digitalisierung für die humane Bildung von Kindern und Jugendlichen (!) nützlich erweisen kann. Insofern ist die das bildungspolitische Primat der Digitalisierung entweder ein Selbstmissverständnis oder eine hohle Phrase und ideologischer Manipulationsversuch. Die Frage der Priorität im Verhältnis von Digitalisierung und Bildung ist mithin die Entscheidung zwischen dem aufgeklärten Humboldt und dem neoliberalen Humbug. Bildung oder Bullshit. Diese hier vertretene Position ist im Kern weder neu noch originell noch idealistisch noch irgendwie „maschinenstürmerisch“. Digitale Medien und tools geben fraglos der Kreativität von Jugendlichen, dem menschlichen Drang, sich Wissen anzueignen, Probleme zu lösen, sich selbst und die (soziale) Welt besser verstehen zu können, wertvolle Hilfsmittel an die Hand. Bildung aber vollzieht sich – trotz transhumaner Digitaleuphorie – in sozialen menschlichen Beziehungen. Wer für die Bildung etwas tun will, muss diese an die erste Stelle setzen und zunächst massiv in die Bildung an sich investieren, um dann der selbstreflexiv gewordenen Medienkompetenz entsprechende Mittel zur Verfügung zu stellen.“

Dafür will er sich im Bundestag einsetzen:

  1. Sofort neue Schulfächer einrichten: Minecraft, Influencement, Homöopathie!
  2. Schule muss lebenstauglich werden: Die Steuererklärungen der Eltern werden vollständig im Unterricht erarbeitet!
  3. Raus aus dem Standby-Modus – bedenkenlose Digitalisierung jetzt: C64 statt Taschenrechner! BASIC als Unterrichtssprache in allen Fächern!

>>> Doc Morris in aller Ausführlichkeit zum Thema Bildung und was dazu gehört HIER