Neuigkeiten

Sonntag, 27. September 2020

Sachsen-PARTEItag in Plauen – 26.09.2020 (Teil I – Die Liste zur BTW21)

Es sollte ein erfolgreicher PARTEItag werden, es musste ein erfolgreicher PARTEItag werden und es wurde ein erfolgreicher PARTEItag – weil wir es so wollten!

Hinterzimmergespräche auf offener Bühne
Hinterzimmergespräche auf offener Bühne

Am Mittag des 26. September trafen sich Genossynen der PARTEI Sachsen in der Plauener Alten Kaffeerösterei (Danke für die Gastlichkeit!), um sich eine Liste zu geben. Eine Liste, wie zuletzt durch Führererlass ergangen, voll echter Kompetenz und wissenschaftlicher Expertise. Eine Liste, die als erste in der Geschichte des Landesverbandes mit 100%+X gewählt wurde (44 Ja-Stimmen, 2 ungültige, aber zustimmende Wahlscheine).

Teile des motivierten Vorstands
Teile des hochmotivierten Vorstands. Vorsitzender und Geschäftsführerende lunzen auf das Bier des Generalsekretärs der die Landesliste für die Bundestagswahl vorstellt

Eine Liste für die Bundestagswahl, die die alte Frage „Was macht ihr dann, wenn ihr gewählt werdet?!“ auf die schlaueste Art beseitigt. Denn wenn Die PARTEI die 5%-Hürde nimmt, werden wir aus Sachsen folgende brillante Geister in den Bundestag schicken:

Listenplatz 1 – Dr. Anke Woschech

Die frisch gekürte Listenplatzerste ist Magistra der Soziologie und doktorierte Technikhistorikerin. Ihr Bekanntenkreis spricht mit Ehrfurcht von ihrem überbordendem Wissensstand. Eine wandelnde Enzyklopädie, bestens geeignet die Sachsen-Liste anzuführen.

Listenplatz 2 – Dr. Matthias Reinecke

Chemiker mit Doktortitel, arbeitete im Bereich Solartechnik, mittlerweile im Erzgebirge an der Gewinnung von Lithium für den Batteriebau beteiligt. Im (braunen)Kohleland Sachsen ein exzellenter Gegenpol zu den Fossilfanatikern. Hat ausserdem den Kapitalismus verstanden, und findet ihn deshalb konsequenterweise scheiße.

Listenplatz 3 – Dr. Michael Höfler

Altgedienter Genosse der ersten Stunde, promovierter Statistiker am Institut für Psychologie und Psychotherapie. Expertise also, die in Sachsen bitter nötig ist. Schreibt auch „Briefe an die Leser“ für die Titanic. Bricht Komplexes auf das Wesentliche herunter, damit es auch die geistig Behäbigsten verstehen. Beste Qualifikation für das Bundestagsplenum!

Listenplatz 4 – Dr. Ronny Peters

Hydrologe in Tharandt und ausgewiesener Baumfreund. Forscht an Mangroven, diesen Salzwasserwäldern. Beste Voraussetzung also dem baldigen Anstieg des Meeresspiegels und der Wiederversumpfung der Leipziger Tieflandsbucht fachlich zu begleiten. Außerdem ist ein sächsischer Abgeordneter der sich mit Sümpfen auskennt eine ideale Wahl.

Listenplatz 5 – Dr. Morris Woschech

Doktor der Philosophie, aufgrund kapitalistischer Unverwertbarkeit und kaputtgesparter Bildungslandschaft im Lehrergewerbe tätig. Wurde von Dr. Anke Woschech zum Mann genommen und hat nach alter Sitte ihren Namen angenommen.

Auch einige weitere PARTEI-Genossynnen und Kader haben sich auf die Liste setzen lassen. Wir werden an dieser Stelle berichten, wenn die Landesgeschäftsführenden kontrolliert haben, wen wir da gestern eigentlich gewählt haben. Und doch: Wir vertrauen ihnen, denn wir vertrauen uns.

Fazit: So geschwisterlich-familiär, wie dieser Sachsen-PARTEI-Tag in Plauen, fühlen sich bestimmt nur PARTEItage im Saarland an. Außerdem haben wir eine sehr gute Liste, mit der das Projekt „Wir treffen die SPD an der 5% Marke“ zuverlässig umgesetzt werden kann.

In BÄLDE folgt: TEIL II – Die Demo vom IV. Weg